FAQ

BABYWELT Messen - ein sicheres Event-Erlebnis

Die Gesundheit unserer Besucher, unserer Aussteller und der vielen hilfreichen Hände auf unseren Veranstaltungen steht für uns selbstverständlich an oberster Stelle. Wir stehen daher in engem Austausch mit allen regionalen Gesundheitsbehörden und -institutionen und beobachten die aktuellen Entwicklungen sehr aufmerksam.

Dabei bedienen wir uns öffentlicher Quellen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), des Gesundheitsministeriums und des Robert-Koch-Institutes.

Für den Neustart unserer Messen haben wir nun viele Maßnahmen für eure Sicherheit geplant, die bei Bedarf zum Einsatz kommen: So können wir zum Beispiel breitere Gänge schaffen und euch mit einer einfachen Wegführung durch die Hallen leiten. Es wird außerdem eine gleichmäßige Besucherverteilung mit mehreren Zeitslots am Tag geben. Zudem werden die Reinigungszyklen erhöht und eine Maskenpflicht verordnet, sofern dies an den Veranstaltungstagen noch erforderlich sein wird. Und dann heißt es: Doors open für die heißersehnte BABYWELT-Herbstsaison!

Aber keine Sorge: Trotz der erhöhten Anforderungen durch das Corona-Virus werden unsere BABYWELT Messen wie gewohnt zum Event- und Einkaufserlebnis für alle künftigen und frischgebackenen Eltern werden.

Wir freuen uns schon riesig auf euch im Herbst!

 

Noch Fragen? Hier findet ihr hilfreiche Antworten zum Thema:

Q&A

Finden die BABYWELT Messen statt?

Ja, wir planen die Durchführung aller BABYWELT Messen. Durch den angeordneten Lockdown im Frühjahr mussten wir die Veranstaltungen in Wien, Essen und Stuttgart in den Herbst bzw. ins Frühjahr 2021 verschieben. Bitte informiert euch auf den jeweiligen standortspezifischen BABYWELT-Homepage.

Ich habe Fragen zu den verschobenen BABYWELT Messen in Wien, Stuttgart und Essen, wo kann ich mich informieren?

Alle Q&A zu Wien findet ihr hier.

Alle Q&A zu Stuttgart findet ihr hier.

Alle Q&A zu Essen findet ihr hier.

Was tut der Veranstalter, um Aussteller und Besucher bestmöglich zu schützen?

Wir haben die Hygienestandards auf den Messen drastisch erhöht. Das Reinigungspersonal ist angewiesen, öffentliche Flächen wie Türgriffe, Handläufe etc. häufiger zu reinigen. Dazu stellen wir überall Desinfektionsmittel bereit und machen Aussteller und Besucher auf großen Tafeln auf die Maßnahmen aufmerksam, mit denen sie sich und andere schützen können. Größere Ausstellerflächen und breitere Gänge sorgen dafür, dass Abstände eingehalten werden können. Es wird Besuchers-Slots geben, die eine gleichmäßige Verteilung der Besucher sicherstellen. Es gibt zudem einen Maskenpflicht. Wir empfehlen außerdem die Desinfektionsmittel zu nutzen und Körperkontakt, wie zum Beispiel Händeschütteln, zu vermeiden.

Wer gehört zur Risikogruppe?

Lt. Gesundheitszentrale für gesundheitliche Aufklärung gehören zur Risikogruppe insbesondere ältere Menschen, die an Vorerkrankungen leiden.

Gehören Kinder und Schwangere zur Risikogruppe?

Laut der WHO scheint der Corona Virus bei Kindern vergleichsweise selten aufzutreten und dann zumeist mild zu verlaufen. Es ist mit den bisherigen Daten allerdings nicht möglich zu bestimmen, welche Rolle Kinder und Jugendliche bei Übertragungen spielen und ob sie generell weniger anfällig für das Virus sind.

Schwangere scheinen der WHO zufolge kein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu haben.

Bekomme ich als BESUCHER mein Geld zurück, wenn die Veranstaltung abgesagt wird?

Wir, die Fleet Events GmbH und Veranstalter der BABYWELT-Messen, versuchen aktuell, alle im Frühjahr geplanten Veranstaltung zu verlegen. Damit wollen wir allen Besuchern und Ausstellern eine Alternative anbieten. Wenn die Veranstaltung abgesagt werden muss, werden alle bereits bezahlten Besuchertickets erstattet.

Wir haben hier nicht all eure Fragen beantwortet? Schreibt uns gerne eine E-Mail an info@babywelt-messe.de. Wir versuchen eure Fragen schnellstmöglich zu klären.

 

Stand: 23.07.2020

Nächste Termine

Partner